Die Bayern sind immer eine Reise wert

Die Bayern sind immer eine Reise wert

Auch wenn es in diesem Kalenderjahr noch nicht so läuft, wie es sich die Verantwortlichen des FC Bayern vorgestellt haben, herrscht keinerlei Unruhe in der Mannschaft. Die Spieler sind durchweg positiv gestimmt, auch wenn Robben ein paar spitze Bemerkungen gegen die Abwehrleistungen nach dem Spiel gegen Schalke 04 abgegeben hat. Es ist noch nichts erreicht, auch wenn man 8 Punkte Vorsprung in der Liga hat.schachtar-donezk

Am Samstag geht es nun auswärts gegen den VFB Stuttgart. Die Schwaben, aktuell 16er in der Bundesliga, haben die gleiche Punkteausbeute in diesem Kalenderjahr wie die Bayern, schwimmen dafür aber schon länger auf der Welle der Erfolgslosigkeit. Trotzdem sollte der Tabellenführer keine Mannschaft unterschätzen, die auf einem Relegationsplatz liegt. Denn in Stuttgart taten sich die Bajuvaren schon immer schwer und oft waren die Ergebnisse am Ende sehr knapp. Für die Bayern wird es aber langsam Zeit in Form zu kommen, denn nach dem Heimspiel am Valentinstag gegen den HSV wartet der FC Schachtar Donezk  in der Championsleague als schwere Aufgabe. Bis dahin muss Pep Guardiola die Defizite im Bereich zwischen Abwehr und Angriff auflösen und eine Stammformation bilden. Denn nur darüber werden sich die kommenden Wochen in Erfolg ummünzen lassen. Denn die Fans in den Kurven und auf den Tribünen, die eventuell auch mit dem amtierenden Deutschen Meister in die Ukraine fahren, wollen die Mannschaft gerne siegen sehen. Das Spiel in Donezk und auch das Heimspiel gegen den ukrainischen Meister sind noch nicht ausverkauft. Aktuell gibt es noch Tickets für die nächsten Spiele der Bayern  in der CL, die Bundesligaspiele sind jedoch so begehrt, dass es immer schwieriger wird, an Tickets zu kommen. Selbst nach Donezk werden wieder ca. 2.000 Bayernfans die Busse und Flugzeuge besetzen, um die Mannschaft zu unterstützen.

Man darf gespannt sein, mit welcher Aufstellung der Bayerntrainer am Samstag in Stuttgart beginnen wird!