Erster Auftritt beim Audi Cup 2017

audi cup 2017 fc bayern muenchen

Audi Cup Titelverteidiger

Der FC Bayern hat heute seinen ersten Auftritt als Titelverteidiger beim Audi Cup 2017. Und das ist sicherlich keine leichte Aufgabe. Im Gegensatz zum Vorjahr hat Jürgen Klopp doch einiges in seiner Truppe verändert. Nach den bisher gezeigten Leistungen in der Vorbereitung wird das der erste echte Test, bei dem es um etwas geht.

Ziel: erneuter Titelgewinn

Das Ziel für die Roten ist klar definiert. Wer den Audi Cup 2017 gewinnen möchte, muss die Münchner schlagen. Doch in den letzten Jahren hatten die Bayern bei Matches gegen englische Mannschaften in der Regel die Nase vorn. Doch bei Kloppo darf man auf einige taktische Rafinessen gespannt sein. Wenn jemand in der Lage ist, dem Rekordmeister taktische Probleme zu bereiten, dann er!

Neuer Sportdirektor – noch keine Auswirkung

Seit gestern steht auch der neue Sportdirektor der Münchner Bayern fest. Es ist Brazzo. Vom Geburtsnamen heisst er Hasan Salihamidžić, aber das ist viel zu kompliziert. So wurde er von Mitspielern, Fans und Trainerstab einfach nur Brazzo genannt. Hassan ist auch ein sehr erfolgreicher Ex-Spieler vom FC Bayern München. Neben zahlreichen Deutschen Meisterschaften und Pokalsiegen gelang ihm 2001 der große Coup – den Gewinn der Champions League.

Das Spiel live im Fernsehen

Das zweite Halbfinale beim Audi Cup 2017 zwischen dem FC Bayern und dem FC Liverpool zeigt die ARD live ab 20.15 Uhr. Vor dieser Partie gibt es schon die Liveübertragung des ersten Halbfinals zwischen Atletico Madrid und dem SSC Neapel. Zusätzlich zur Liveübertragung in der ARD kann man das Spiel auch noch im Livestream unter sportschau.de verfolgen. Gerade für Leute die mit Smartphone oder Tablet unterwegs oder im Büro sind eine tolle Sache. Hier noch weiterführende Infos zur Übertragung: Link

Gespannt auf die Aufstellung

Gespannt sein darf man wie immer auf die Aufstellung von Trainer Ancelotti. Lässt er die jungen Wilden ran oder vertraut er doch wieder seiner erfahrenen Elf? Wie sieht es mit Robben und Neuer aus? Im Training sind sie wohl schon wieder dabei, in der Startformation darf man sie wohl eher nicht erwarten. Aber man würde sich schon freuen, die beiden zumindest auf der Bank zu sehen. Ab 19.30 Uhr wird wohl mit der offiziellen Aufstellung zu rechnen sein.

Wir wünschen ein spannendes Spiel!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.