Die Niederlage in Hoffenheim kommt genau richtig

sieg in der champions league

Das Spiel in Hoffenheim hat gezeigt, was uns auch schon die Vorbereitung offenbarte. Die Mannschaft ist keineswegs stabil und nur wenige Spieler zeigen die Leistung, die man von ihnen erwartet. Aber neben dem Platz schafft es fast jeder, irgendein Statement abzugeben, wer an der aktuellen Situation Schuld hat. Sorry, aber was soll das?

Müller hat Flasche leer

Wenn ich mir Thomas Müller auf dem Platz anschaue, graust es mir. Natürlich spielt er nicht die Position, die er gerne spielen würde. Aber Ancelotti gibt ihm sehr viel Freiraum in seinem Spiel, das er genausowenig nutzt, wie sein vorhandenes Potential. Er setzt sich selber zu sehr unter Druck und deshalb gelingt ihm nicht viel. Wäre er so locker auf dem Platz wie im Interview, sehe es in seiner Bilanz jetzt schon besser aus. Mein Tipp an Thomas: weniger jammern, mehr Spaß am Kicken! Dann klappt auch wieder!

Abwehr mit massiven Problemen

Keiner hat mehr Angst vorm großen FC Bayern. Und Nagelsmann hat bestimmt das eine oder andere Vorbereitungsspiel der Münchner im Fernsehen verfolgt. Als guter Trainer weiss er natürlich, die aktuellen Schwächen des Gegner auszunutzen, und das ist die Abwehr. Leider ist dieser Manschaftsteil noch nicht im Bundesligageschäft angekommen. Das hat sich nicht nur am Samstag gezeigt, sondern auch schon in den Spielen davor. Nur hat Hoffenheim seine Chancen eiskalt ausgenutzt.

Der Sturm ist langweilig

Das Mittelfeld ist ok, der Sturm eher langweilig. Nach vorne gibt es keine Ideen. Coman hat ein gutes Spiel gemacht, aber seine Flanken? Sorry, die waren wirklich unterirdisch! Die wenigen Chancen die man hatte, wurden mal wieder nciht genutzt. Wenn Lewandowski zu Beginn der Partie das 1:0 macht, wird es ein ganz anderes Spiel. Aber hätte hätte Fahrradkette ist nun mal nicht!

Morgen gegen Anderlecht

Vielleicht war diese Niederlage gegen Hoffenheim ein Zeichen, daß die Leistung einfach zu wenig ist. Die aktuelle Stärke von Anderlecht kann ich nicht einschätzem, da ich mich eher selten mit der belgischen Liga beschäftige. Aber ich schätze mal, dass die in der Bundesliga maximal im Mittelfeld mithalten könnten. Hier gilt es gleich eine Duftmarke zu hinterlassen. Nicht nur als Signal für die Championsleague, sondern auch für kommende schwere Aufgaben im Pokal und in der Liga. Mia san mia!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.