Das Rückspiel gegen Juventus Turin

Das war doch mal ein Kick! Schon vorher war die Freude riesig auf das Duell mit dem italienischen Meister. Und das Spiel hat das gehalten, was vorher vermutet wurde. Juve setzte voll auf Konter und die Bayern machen das Spiel. So ist es ja eigentlich auch in jedem Spiel in der Bundesliga, das die Bayern absolvieren. Die letzte Mannschaft, die es mit eigenem Offensivfußball gegen den Rekordmeister versucht hat, war der VFL Wolfsburg – das Ergebnis wird man dank der fünf Buden von Lewandowski wohl nie mehr vergessen.

Das 2:2 in Turin ist zwar kein schlechtes Ergebnis, aber auch kein beruhigendes. Das werden noch harte 90 Minuten im Rückspiel, denn die Italiener müssen schliesslich gewinnen, wenn sie eine Chance auf den Viertelfinaleinzug haben wollen. Denn auch im Hinspiel hatten die Bayern die Heimmannschaft in den ersten 60 Minuten im Griff. Dann soll es wohl die Schuld  von „überheblichen Baynerfans“ gewesen sein, daß Juventus Turin sich plötzlich gewehrt hat. Klar gab es teilweise höhnnische Klänge aus der Bayern Kurve, da nicht mehr oder weniger als bei jedem anderen Spiel.

Durch individuelle Fehler (und da meine ich jetzt nicht unbedingt den jungen Kimmich) wurde ein sichergeglaubter Sieg dann nochmal in eine Fastniederlage umgewandelt. Daß das im Fußball keine Seltenheit ist, weiss man auch als Fan. Ein 2:0 ist ein gefährliches Ergebnis, da es auch innerhalb weniger Minuten nochmal gedreht werden kann. Kimmich hatte bisn dahin eine überragende Partie gespielt und auch in den Spielen davon tolle Leistungen. In einer Situation wieder dieser mit den vielen Verletzten kann man um jeden Spieler froh sein, der eine solche Position spielt. Ich denke, daß Kimmich auch am Samstag gegen Wolfsburg wieder auf dem Platz stehen wird. Der Trainer muss jetzt zeigen, daß er ihm vertraut und auf seine Leistung nicht verzichten kann. Das wäre in meinen Augen die richtige Reaktion.

Das Rückspiel wird meiner Meinung nach nochmal richtig spannend. Und wenn die Bayern sich nicht von irgendwelchen Aussagen, die sicherlich kurz vor dem Rückspiel aus Italien kommen werden, beeindrucken lässt, kann da auch nicht viel schiefgehen. Man wird Juventus Turin sicherlich nicht unterschätzen und auch das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es handelt sich immerhin um ein Achtenfinale in der Championsleague!

PS: Bin ich froh, daß Franck Ribery wieder am Start ist! Seine beiden Einwechslungen in den letzten Spielen brachten so viel Spielfreude zurück! Da freue ich mich noch mehr auf die kommenden Spiele, nur um diesen Typen kicken zu sehen. The king is back!

Dazu passt auch der Artikel...